Beton Tischtennisplatte reparieren

Die beste Lösung um Beton Tischtennisplatten zu reparieren

Schwer, fester Stand, robust: Beton Tischtennisplatten wurden gern und viel für öffentliche Anlagen, Parks und Schulhöfe gebaut. Leider nicht für die Ewigkeit, wie sich mit der Zeit herausstellte. Warum eigentlich und wie schnell verwittert eine Beton Tischtennisplatte? Lohnt sich eine Reparatur überhaupt? Doch es gibt die ultimative Lösung, um Betontischtennisplatten zu reparieren. Die ist nicht nur schnell und kostengünstig, sondern auch dauerhaft.
 
 
 
 

 
 
 
 
 

Video: Sanierung einer Beton-Tischtennisplatte

 
 
 
 

Das Problem: Viele der alten Betonplatten, die vor Jahren in den Freibädern und Parks Schulhöfen Deutschlands gebaut aufgestellt wurden, sind so verwittert, dass sie nicht mehr bespielbar sind. Abgeplatzte Ecken und poröse, holprige Spielflächen mindern nicht nur die Spielqualität, sondern bergen auch große Verletzungsgefahr. Doch anstatt die Betonplatte abzureißen, kann man sie kostengünstig und dauerhaft sanieren (siehe Die dauerhafte Lösung).

Wer wissen möchte, wo die nächste Beton Tischtennisplatte in der Nähe steht, kann auf der Pingpong Map nachschauen. Dort sind deutschlandweit die Standorte von Outdoor Tischtennistischen eingetragen, teilweise auch mit Bild. Auf den Bildern lässt sich bereits erkennen, dass viele Beton Tischtennisplatten nicht mehr im besten Zustand sind.

 
 

Warum verwittern Beton Tischtennisplatten?

 
 
 
 

Das Problem: Nässe

Der natürliche Feind von Beton ist Nässe. Der flüssige Beton wird in Formen gegossen. Bei der Aushärtung können Poren entstehen, in die Wasser eindringt. Außerdem nimmt das Bindemittel Zement permanent Waser auf. Bei Frost friert das Wasser und dehnt sich aus. Durch den Druck können an der Oberfläche kleine Teile abgesprengt werden.

Bereits durch falsche Verarbeitung können Risse im Beton entstehen, die die Verwitterung noch beschleunigen.

Auf der offenporigen, unebenen Betonoberfläche bildet sich mit der Zeit eine natürliche Patina aus Flechten, Pilzen, Algen, Moos usw. Die Spielfläche wird dadurch schlechter bespielbar, denn das Ballabsprungverhalten ist ungleichmäßig und schlecht kalkulierbar.

Je nach Verarbeitung und Standort der Beton Tischtennisplatte schreitet die Verwitterung mal schneller, mal langsamer voran. Schattige Plätze und eine große Niederschlagsmenge beschleunigen den Verfall.

Durch die Wahl einer bestimmten Schalhaut, kann jedoch Beton mit besonders glatter Oberfläche erzeugt werden. Feuchtigkeit kann so weniger eindringen und der Verwitterungsprozess wird verlangsamt.

 
 

Lohnt sich eine Reparatur?

 
 

Verunreinigten Beton Tischtennisplatten kann man mit Chemie oder Haushaltsmitteln wie Soda oder Essigwasser zu Leibe rücken. Die Reinigung ist aufwendig und muss in gewissen Abständen wiederholt werden.

Bei abgeplatzten Stellen und Unebenheiten hilft nur Schleifen und Spachteln. Diese Arbeiten sind aufwendig und erfordern handwerkliches Geschick bzw. entsprechende Erfahrung. Ansonsten sollte man sich die Arbeit von vornherein sparen.

Um die gereinigte und reparierte Betonplatte zu schützen, kann man sie beschichten bzw. versiegeln, zum Beispiel mit epoxidharzhaltigem Lack. Auch dieser Prozess ist aufwendig, da die Versiegelung absolut gleichmäßig und glatt aufgetragen werden muss. Diese Arbeit sollte nur von einem Profi durchgeführt werden.

Alles in allem sind Wartung und Reparatur einer Beton Tischtennisplatte aufwendig und kostenintensiv. Die Entscheidung für eine Sanierung sollte daher gründlich abgewogen werden.

 
 

Was passiert mit den alten Beton Tischtennisplatten?

 
 

Viele alte Beton Tischtennisplatten werden einfach stehen gelassen und verwittern bis sie einer Ruine gleichen. Erst wenn die ganze Anlage, zum Beispiel der Park oder das Schwimmbad saniert werden, werden auch die Tischtennisplatten restauriert oder komplett neu gebaut. Bei Neubau wird die alte Platte abgerissen und der Beton wird zerkleinert und für neue Betonmischungen verwendet.

Sowohl Abriss und Neubau als auch Sanierung von Beton Tischtennisplatten sind aufwendig und kostenintensiv. Zu beachten ist, dass Beton Tischtennistische regelmäßig gepflegt und nach gewisser Zeit wieder saniert werden müssen. Es entstehen also immer wieder Instandhaltungskosten .

 
 

Die dauerhafte Lösung: Maillith Sanierungsplatten aus Polymerbeton

 
 

Maillith bietet eine nachhaltige Lösung für die Sanierung von Beton Tischtennisplatten. Einmal restauriert sind die Tische dauerhaft wetterresistent und bieten Spielspaß in gleichbleibender Qualität.

Maillith ist Hersteller von Outdoor Spiel- und Sportgeräten aus Polymerbeton, darunter auch Tischtennisplatten. Speziell für die Problematik mit den beschädigten Beton Tischtennistischen hat Maillith Tischtennis-Sanierungsplatten entwickelt.

Polymerbeton ist ideal für den Outdoor-Einsatz. Als sogenannter Bauverbundwerkstoff bestehend aus mineralischen Zuschlagstoffen und Kunstharz als Bindemittel hat Polymerbeton deutlich bessere Eigenschaften als Beton. Die Oberfläche von Polymerbeton ist absolut glatt und porenfrei, so dass Feuchtigkeit und Schmutz nicht eindringen können. Polymerbeton hat eine höhere Festigkeit als Beton und ist weitgehend resistent gegen Chemikalien. Bei Maillith werden nur ausgesuchte mineralische Zuschlagstoffe und Polyesterharze verwendet. Damit ist die Spitzenqualität der Produkte stets gewährleistet. Darauf gibt Maillith sogar 10 Jahre Garantie.

In nur einer Stunde kann der Beton Tischtennistisch repariert werden. Auf den alten Tisch werden einfach zwei Sanierungsplatten geklebt und am Rand mit dem Tisch verschraubt. Die Sanierungsplatten aus Polymerbeton sind dauerhaft resistent gegen Witterungseinflüsse und bleiben schön wie am ersten Tag.

 
 

Alte Beton Tischtennisplatte In 6 Schritten sanieren

 
 
 
 
  1. Altes Netz demontieren.
  2. Reinigung der alten Platte
  3. Kleber auftragen
  4. Sanierungsplatten auflegen und kleben
  5. Sanierungsplatten mit Tisch verschrauben
  6. Neues Netz montieren

Das Video zeigt, wie einfach die dauerhafte Restaurierung von Beton Tischtennisplatten mit Maillith Sanierungsplatten ist. 

 
 
 
 

Bei Neukauf: Maillith Tischtennisplatten

 
 

Eine Alternative zur Sanierung des Beton Tischtennistischs ist der Kauf eines Maillith Tischtennistischs aus Polymerbeton. Es gibt viele verschiedene Modelle in verschiedenen Farben. Platte und Untergestell sind aus Polymerbeton und dauerhaft wetterresistent.

Für Sponsoren bzw. Vereine und Schulen ist besonders interessant, dass Maillith Tischtennisplatten bedruckt mit Logos und Schriftzügen geliefert werden können – das bietet etwa eine Möglichkeit der Finanzierung der Tischtennistische.

Wer sich für den Kauf einer Outdoor Tischtennisplatte entscheidet, hat generell die Wahl zwischen den Materialien Beton, Aluverbund, Melaminharz und Polymerbeton. Wenn es darum geht, eine echte wetterfeste Tischtennisplatte zu kaufen, schneidet Polymerbeton als Material eindeutig am besten ab.

 
 
 
 
 
 
 
Produktblatt als Download
Werkstoff ohne Konkurrenz

Polymerbeton ist ein idealer Werkstoff für Anlagen und Aufbauten im Freien.

 
 

(PDF - 2,49 MB)

 
 
 
Maillith Produkte in der Übersicht
Maillith Produkte aus Polymerbeton

Polymerbeton ist ein idealer Werkstoff für Anlagen und Aufbauten im Freien.

 
 
Pressetext
FAZ Artikel

"Maillith ist Weltmarktführer für Spielgeräte aus einem besonderen Material."
FAZ Artikel vom 03.09.2015

 
 

(PDF - 217 KB)

 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Maillith GmbH
Schlagmühlenweg 41
36341 Lauterbach

Tel. (0 66 41) 96 78 0
Fax (0 66 41) 96 78 20
E-Mail: info@maillith.de

Geprüfte Sicherheit

TÜV Süd und GS geprüfte Sicherheit

Maillith Produkte gefertigt in Lauterbach

Made in Germany