Kaufberatung Tischtennisplatte Kauftipps

Kaufberatung Tischtennisplatte - Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Schön, Sie möchten sich eine Tischtennis-Platte kaufen. Toller Sport! Wo möchten Sie denn spielen: im Hobbykeller oder im Garten? Ist die Platte für die ganze Familie mit Kindern oder spielen nur Erwachsene Tischtennis? Sind Sie Hobbyspieler oder schon im Profimodus? Wie viel Geld möchten Sie ausgeben? …

Fragen über Fragen. Aber genau darauf sollten Sie beim Kauf einer Tischtennisplatte achten. Wenn Sie diesen Artikel gelesen haben, wissen Sie, welche Tischtennisplatte zu Ihnen passt.

Die drei Hauptkriterien beim Kauf einer TT-Platte sind:

Auf was es bei den einzelnen Punkten ankommt, ist im Folgenden kurz zusammengefasst.

 
 

Qualität / Preis

 
 

Grundsätzlich gilt: je stärker die Holzplatte der Tischtennisplatte, desto besser die Spieleigenschaften. Hinzu kommen Qualitätsmerkmale wie Untergestell, Verarbeitung und Zubehör.

Zu bedenken ist, dass eine Tischtennisplatte eine langfristige Anschaffung ist. Qualitätsprodukte von Markenherstellern wie Sponeta, Kettler oder Cornilleau sind deshalb eher zu empfehlen.

Die Hersteller haben verschiedene Modelle, je nach Spielfähigkeiten und Anforderungen des Käufers. Ein Tischtennistisch für gelegentliche Freizeitspieler ist selbstverständlich günstiger als eine Profi-Platte.

 
 

Einsatzmöglichkeiten

 
 

Outdoor oder Indoor?

Beim Kauf einer Outdoor Platte sollte unbedingt auf die Wetterfestigkeit geachtet werden. Gute Outdoorplatten sind z.B. aus Melaminharz oder Beton und die Untergestelle sind aus Alu, Stahl oder Beton. Auch die Verbindungen sollten wetterfest sein.

Wer dauerhaften Tischtennisspaß im Freien will, der sollte auf eine Tischtennisplatte aus Polymerbeton zurückgreifen. Das Material hat hervorragende Spieleeigenschaften und ist als einziges erwiesenermaßen über Jahrzehnte witterungsbeständig.

Bei Indoor Tischtennisplatten gibt es von der einfachen Feinspanplatte bis zum ITTF zugelassenen Wettkampftisch eine große Bandbreite. Je hochwertiger der TT-Tisch, desto besser die Spieleigenschaften. Wer gut bis sehr gut Tischtennis spielen kann oder will, sollte entsprechend auch eine hochpreisigere TT-Platte wählen.

Für diejenigen, die Spaß am Tischtennissport aber wenig Platz haben, gibt es Tischtennisplatten im Kleinformat, sogenannte Midi-Tischtennisplatten (Midsize).

 
 

Aufbau und Bedienbarkeit

 
 

Die Tischtennisplatte sollte möglichst schnell einsatzbereit sein. Eine einfache Montage ist daher von großen Vorteil.

Bei den meisten Tischtennisplatten wird eine Aufbauzeit von ca. 1 bis 2 Stunden und kaum Werkzeug benötigt. Eine Bedienungsanleitung wird beim Kauf mitgeliefert. Für den Aufbau sind grundsätzlich 2 Personen nötig. Hilfreich sind Montagevideos im Internet.

Hochwertige Tischtennisplatten, die nicht dauerhaft an einem festen Ort stehen, haben Rollen und einen Klappmechanismus, damit die TT-Platte leicht transportiert werden kann.

VIDEO: Montage Polymerbeton TT-Platte

Wer sich für eine Outdoor Tischtennisplatte mit festem Standort entscheidet, trifft mit einer Polymerbeton Tischtennisplatte von Maillith  eine hervorragende Wahl. Die wetterfesten Tischtennistische haben durch ihre porenfreie und glatte Oberfläche sehr gute Spieleigenschaften und sind leicht aufzubauen. Der Hersteller gibt 10 Jahre Garantie.

 
 

Maillith Polymerbeton Tischtennisplatten für dauerhaften Spielspaß

 
 
Ideal für Schulen: TT-Platten aus Polymerbeton

Eine sehr gute Alternative zu den herkömmlichen Outdoor Tischtennisplatten aus Melamin oder Aluverbund-Platten sind Polymerbeton Tischtennisplatten. Diese Platten sind quasi für die Ewigkeit gebaut. Sie sind absolut witterungsbeständig und pflegeleicht.

Die Feinschicht-Spielfläche von Polymerbeton-Platten ist porenfrei und absolut glatt. Das Ballabsprungverhalten ist sehr gut und garantiert Spielspaß auf hohem Niveau.

 

Der Riesenvorteil von Polymerbeton gegenüber anderen Outdoor-Materialien für Tischtennistische ist die 100%ige Witterungsbeständigkeit sowie die Pflegefreiheit. Die Spielfläche kann nicht auswaschen oder auffrieren, da kein Wasser eindringen kann. Die Oberfläche ist zudem schmutzabweisend. Der Polymerbeton Tischtennistisch kann Sommer wie Winter draußen stehen und muss nicht abgedeckt werden.

Vor allem für den Einsatz in Schulen und Freizeitanlagen sind Polymerbeton Tischtennisplatten ideal. Das Material hat eine sehr hohe Festigkeit und ist entsprechend robust – für eine starke Beanspruchung also bestens ausgelegt.

 
 

Indoor oder Outdoor Tischtennisplatte?

 
 

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Tischtennisplatten im Hobbysport- und Freizeitbereich: Die Indoor-Tischtennisplatte und die Outdoor-Tischtennisplatte. Im Profibereich stellt sich diese Frage nicht. Training und Turniere finden ausnahmslos in der Halle statt.

 
 

Indoor Tischtennisplatte

Spanplatten für Tischtennisplatten

Der Unterschied zwischen einer Indoor- und Outdoorplatte ist das Material. Eine gute Indoor-Platte ist aus Holz gefertigt (Feinspanplatten). Denn Holz liefert das beste Spielgefühl (Ballabsprungverhalten) und den besten Klang. 

Outdoor Tischtennisplatten

Alu Dibond Verbundplatte

Bildquelle: © ginton-Fotolia.com

Outdoor-Platten sind aus wetterfesten Materialien. Oftmals werden Melamin-Platten (Grundsubstanz ist ein Kunstharz)  oder Aluminium-Verbund-Platten (ein beidseitig mit Aluminum kaschierter Kunststoffkern) verwendet. Die Platten sind extra beschichtet, um der Witterung zu trotzen. Bei qualitativ minderwertigen TT-Platten geht das deutlich zu Lasten des Spielverhaltens.

 
 
 

Polymerbeton Tischtennisplatte

Polymerbeton Tischtennisplatte

Eine sehr gute Wahl für den Außenbereich sind Tischtennisplatten aus Polymerbeton. Durch die perfekt geschlossene, porenfreie Oberfläche sind diese TT-Platten dauerhaft witterungsbeständig und extrem pflegeleicht.  Außerdem bedingt die Feinschichtoberfläche ein dem Wettkampftisch erstaunlich ähnliches Absprungverhalten des Balles.

Beton Tischtennisplatten

Beton Tischtennisplatte

Eine Alternative sind Beton Tischtennisplatten, wie man sie aus Parks und Schwimmbädern kennt – oftmals Marke Eigenbau. Beton hat keine geschlossene Oberfläche und wirkt daher hygroskopisch, d.h. er nimmt Wasser auf. Dies kann ganzjährig zu Auswaschungen führen. Im Winter gefriert zusätzlich das eingedrungene Wasser. Abplatzungen sind die Folge. Die Oberflächenunebenheiten können den Spielspaß ganz schön trüben.

 
 
 

FAZIT

Prinzipiell sollte eine Outdoorplatte nur dann gekauft werden, wenn tatsächlich auch nur im Freien gespielt werden soll. Eine Sowohl-als-auch-Tischtennisplatte gibt es nicht.

 
 

Freizeitspieler oder Profi?

 
 

Wer viel und gut spielt (Link auf Schlagtechniken), braucht eine gute TT-Platte, auf der Spiel- und Schlagtechniken auch adäquat angewendet werden können. Für Hobbyspieler genügt eine Tischtennisplatte im mittleren oder unteren Preissegment.

Gute Indoor Tischtennisplatten bestehen aus massiven Feinspanplatten und stabilen Standfüßen (Vierkant-Rohre). Je dünner die Platte und je wackeliger das Untergestell, desto schlechter ist die Qualität.

Eine normbasierte Klassifizierung bietet die DIN EN 14468-1. Dieser Norm entsprechend sind TT-Platten in die Klassen A, B, C und D eingeteilt.

 
 

Klasse

Anforderung

 

A

Hochleistungssport

 

B

Schul- und Vereinssport

 

C

Freizeit (hohe Qualität)

 

D

Freizeit

 

Die wesentlichen Unterschiede bei den Modellen der jeweiligen Kategorie liegen in


  • der Stärke der Platte
  • dem Rahmenprofil
  • dem Unterbau


In der Kategorie A gibt es die absoluten Profi-Geräte. Und diese gibt es eben nur für den Innenbereich. Denn wie gesagt, nur eine TT-Platte aus Holz hat optimale Spieleigenschaften.

 
 
 

Bei der Auswahl von Outdoorplatten gelten prinzipiell die gleichen Qualitätskriterien: die Plattenstärke und die Art des Untergestells.

Wenn Sie die Tischtennisplatte an verschiedenen Orten aufstellen möchten, sind zusammenklappbare Platten mit Rollen zu empfehlen. Das erleichtert den Transport. In dieser Kategorie haben  Platten aus Kunstharz (Melaminharz) mit die besten Spieleigenschaften. Je dicker die Platte, desto besser.

Für alle, die einen festen Standort im Freien für Ihre Tischtennisplatte im Visier haben, sind   TT-Platten aus Polymerbeton eine sehr gute Wahl. Der Vorteil: Ein stabiles Untergestell sorgt für einen festen Stand; die Spielfläche ist absolut witterungsbeständig und pflegeleicht. Der Spielspaß bleibt über Jahrzehnte erhalten.

 
 

Wie viel Geld können / wollen Sie ausgeben?

 
 

Die Preise für Tischtennisplatten variieren je nach Qualität und Ausführung zwischen 150 Euro und 1500 Euro. Für Freizeitspieler gibt es sehr gute Platten bereits ab 200 Euro. Unter diesem Preis sollte man keine Platte kaufen. Wer im Profimodus spielen möchte, muss tiefer ins Portemonnaie greifen. Wer eine hochwertige Platte will, aber weniger Geld zu Verfügung hat, kann zum Beispiel auf ein Modell mit weniger Zubehör (Rollen / Klappmechanismus) zurückgreifen.

 
 

Tischtennisplatten im Test

 
 

Testberichte und Erfahrungsberichte über Tischtennisplatten gibt es unzählige im Internet. Allerdings keine von vertrauenswürdigen Experten wie etwa Profi-Tischtennisspielern.

Die Testberichte sind also nur bedingt aussagekräftig, die Testkriterien variieren mitunter stark, die Bewertung erscheinen oftmals sehr subjektiv. Viele Testberichte sind zudem kommerziell motiviert. Die Betreiber der Website verlinken auf Shops, in denen die Geräte verkauft werden, und erhalten Provision.

In der Masse können solche Berichte jedoch einen guten Überblick bieten, welche Tischtennisplatten Modelle gut und welche schlecht sind.

Die folgende Übersicht zeigt die beliebtesten Tischtennisplatten 2017.

 
 
Indoor
  • Sponeta S4-72i
  • Donic Schildkröt Joker Indoor
  • JOOLA Tisch Transport
Outdoor
  • Sponeta Hobbyline S1-1e
  • Sponeta Sportline S3-4e
  • Donic Schildkröt Space Tec Outdoor
  • Maillith SOLIDO A45-S
 
 
 
Tischtennisplatten Hersteller / Marken im Überblick
  • Kettler
  • Cornilleau
  • Sponeta
  • Donic
  • Joola
  • Stiga
  • Maillith
 
 

Was sagen Zertifikate aus?

 
 

Eine Tischtennisplatte mit ITTF-Zertifizierung entspricht den strengen Anforderungen der ITTF (International Table Tennis Federation). Solche Platten sind für den Turniersport, also offizielle Wettkämpfe zugelassen.

Weitere Zertifikate können CE-, GS- und TÜV-Zeichen sein. Diese Siegel sind jedoch nur bedingt aussagekräftig, was die Spieleigenschaften des Tischtennistisches betrifft.

Qualitätstischtennisplatten sind ganz einfach an den schweren Materialien zu erkennen. An der dicken Platte und dem stabilen Untergestell.

 
 

Klein, aber wichtig: Die Details einer Tischtennisplatte

 
 

Die Qualität einer Tischtennisplatte erkennt man auch an den Details. Schrauben und Nieten vom Untergestell sollten aus hochwertigem rostfreien Edelstahl sein. Gute und große Rollen sind wichtig für den Stand und einwandfreies Bewegen beim Transport. Eine gute Netzgarnitur ist aus Stahl oder bruchfestem Kunststoff und höhenverstellbar. Der Klappmechanismus sollte eine Absicherung gegen ungewolltes Auf- und Zuklappen haben.

 
 

Single Player Modus?

 
 

Wer meint, sich zuweilen allein an die Tischtennisplatte begeben möchte, zum Beispiel zu Trainingszwecken, der braucht eine klappbare Platte. Die meisten TT-Tische mit Klappmechanismus lassen sich so aufstellen, dass die eine Hälfte hochsteht und die andere Hälfte aufgeklappt ist.

Ob diese Anwendung wirklich das Spiel verbessert, sei dahingestellt. Für richtiges Training braucht es einen Gegenspieler. Wer keinen findet, nimmt eine Ballmaschine.

 
 

Gute Pflege ist wichtig

 
 

Herkömmliche Outdoor-Platten sollten winterfest gemacht werden. Um die Tische vor Nässe und Frost zu schützen. Transportable Modelle können einfach in die Garage geschoben werden. Alternativ müssen Abdeckhauben verwendet werden.

Zuvor sollte der Tischtennistisch gründlich gereinigt werden, am besten mit ein wenig Spülmittel und einem nassen, weichem Lappen. Aluverbundplatten sollten zusätzlich mit etwas Öl eingesprüht werden.

Indoor Platten sind sehr empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Der Raum sollte daher absolut trocken sein. Für die Reinigung der beschichteten Holzplatte können ebenfalls Spülmittel und Lappen verwendet werden. Wichtig ist dabei, nicht zu viel Wasser zu verwenden. Zur Pflege der Indoorplatten gibt es im Handel spezielles Profi Pflegemittel (antistatische Versiegelung).

 
 

VIDEO: Reinigung Maillith Tischtennisplatte

Die Outdoor Tischtennisplatten von Maillith können ganzjährig draußen stehen. Sie sind pflege- und verschleißfrei. Feuchtigkeit und Schmutz können durch die porenfreie Oberfläche nicht eindringen. Es bleibt bei oberflächigen Verschmutzungen, die mit Wasser und Lappen beseitigt werden können. Hartnäckiger Dreck kann problemlos mit dem Hochdruckreiniger entfernt werden.

 
 

Tischtennisplatte neu beschichten

 
 

Für eine abgenutzte Tischtennisplatte gibt es kaum Rettung, zumindest nicht in Do-it-yourself-Manier.

Vom Abschleifen der Platte und neuer Lackbeschichtung ist auch bei handwerklichem Geschick abzuraten. Zu wahrscheinlich ist, dass durch das Abschleifen Strukturen, Unebenheiten oder Gefälle in der TT-Platte entstehen. Ist die Lackschicht zu stark, geht das zu Lasten des Ballabsprungverhaltens.

Alternativ kann man sich an Profis wenden oder für das Untergestell eine neue Platte kaufen. Gleiches gilt auch für herkömmliche Outdoorplatten.

 
 

VIDEO: Maillith Sanierungsplatte für Tischtennistische

Für alte Beton Tischtennisplatten bietet der Hersteller Maillith spezielle Sanierungsplatten aus Polymerbeton an. Diese werden einfach auf die verwitterte Betonoberfläche montiert. Der alte Tisch ist besser als zuvor – mit verschleißfreier porenfreier, glatter Spielfläche. Im Handumdrehen steht die alte Betonplatte in neuem Gewand für jahrzehntelangen Speilspaß zur Verfügung.

 
 

Checkliste für den Tischtennisplatten-Kauf

Indoor oder Outdoor Tischtennisplatte? Diese Frage muss zuerst geklärt werden. Die besten Spieleigenschaften hat Holz. Eine Outdoorplatte ist aus Kunstharz, Aluverbund-Platten, Beton oder Polymerbeton.

Gute Tischtennisplatten erkennt man ganz einfach an den schweren Materialien: Dicke (Holz-)platte, massives Untergestell. Der Aufbau sollte einfach und schnell von statten gehen.

Vor dem Kauf sollte man klar seine Anforderungen an die Tischtennisplatte definieren: Bin ich Gelegenheitsspieler mit begrenzten Fähigkeiten oder bin ich richtig gut und brauche eine entsprechende Tischtennisplatte mit sehr guten Spieleigenschaften.

Wer Qualität kauft, hat länger was davon. Die Markenhersteller Sponeta, Kettler oder Cornilleau haben gute Tischtennisplatten in allen Kategorien (Klasse A, B, C, D) und für (fast) jeden Geldbeutel. Von Tischtennisplatten zum Preis unter 200 Euro ist auf jeden Fall abzuraten.

Wer unsicher ist, sollte diesen Ratgeber Artikel und / oder weitere Testberichte über Tischtennisplatten im Internet lesen bzw. sich vom Fachhändler beraten lassen.

Für Freunde des Outdoor Tischtennis sind Polymerbeton Tischtennisplatten sehr zu empfehlen. Die wetterresistenten Tischtennistische sind eine Investition, die sich bezahlt macht. Die Tische verschleißen nicht und behalten ihre hervorragenden Spieleigenschaften ein Leben lang. Ein weiterer Vorteil, gerade bei öffentlichem Zugang, ist der feste Stand der Polymertischtennisplatte. Sie kann am Boden verankert werden. Die Unfallgefahr, zum Beispiel wenn kleine Kinder im Spiel sind, wird so minimiert.

Checkliste
  • Standort: Indoor oder Outdoor?
  • Mobil: ja oder nein?
  • Anspruch: Hobby, Aktiv oder Profi?
  • Nutzung: privat oder öffentlich? 
 
 
TT-Foren und Verbandsseiten für nützliche Tipps

Für weitere Informationen zu Tischtennisplatten oder zum Spiel sind folgende Foren und Verbandsseiten zu empfehlen.

 
 
 
 
 
 
Produktblatt als Download
Werkstoff ohne Konkurrenz

Polymerbeton ist ein idealer Werkstoff für Anlagen und Aufbauten im Freien.

 
 

(PDF - 2,49 MB)

 
 
 
Maillith Produkte in der Übersicht
Maillith Produkte aus Polymerbeton

Polymerbeton ist ein idealer Werkstoff für Anlagen und Aufbauten im Freien.

 
 
Pressetext
FAZ Artikel

"Maillith ist Weltmarktführer für Spielgeräte aus einem besonderen Material."
FAZ Artikel vom 03.09.2015

 
 

(PDF - 217 KB)

 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Maillith GmbH
Schlagmühlenweg 41
36341 Lauterbach

Tel. (0 66 41) 96 78 0
Fax (0 66 41) 96 78 20
E-Mail: info@maillith.de

Geprüfte Sicherheit

TÜV Süd und GS geprüfte Sicherheit

Maillith Produkte gefertigt in Lauterbach

Made in Germany