Spielvarianten Tischtennis

Spielvarianten für Outdoor Tischtennis

Wettkampftischtennis nach Regeln im Einzel oder Doppel ist ein toller Sport. Wer gut sein will, braucht natürlich entsprechendes Training. Das gilt auch für Hobby-Tischtennissportler.

Damit das Training nicht langweilig wird, gibt es zahlreiche Tischtennis-Spielvarianten mit hohem Spaßfaktor, die wir an dieser Stelle einmal vorstellen wollen.

Übrigens: die folgenden Tischtennis-Spielvarianten können auch prima im Freien auf einer Outdoor-Tischtennisplatte gespielt werden. Es muss ja nicht immer die Wettkampfhalle oder der private Hobbyraum sein.
Gerade bei schönem Wetter ist Outdoor-Tischtennis eine tolle Alternative zum Indoor-Spiel.

 
 

Spiele mit einem Tischtennistisch

 
 
Spielvariante:
Beschreibung:
 

 
 
Rundlauf (Mäxle, Chinesisch)

Der absolute Klassiker für das Spiel in der Gruppe: Benötigt werden mindestens 3 Spieler. Achtung: mehr als 10 Spieler sind jedoch nicht empfehlenswert, da es sonst schnell zu gegenseitiger Behinderung kommt.

Nach dem ersten Aufschlag muss der Ball im Spiel gehalten werden. Er wird nach den Regeln (kein Aufkommen in der eigenen Hälfte, etc.) hin und her gespielt, wobei die rundlaufenden Spieler hintereinander an der Reihe sind. Wer einen Fehler macht (Ball ausgeschlagen, verfehlt, etc.), ist aus dem Spiel.

Am Ende stehen sich die beiden letzten Spieler wie beim Einzel gegenüber. Wer den ersten Fehler macht, hat verloren. Sieger ist also derjenige, der bis zum Schluss fehlerfrei den Ball zurückgespielt hat.

Schmettern und Schnippeln ist natürlich erlaubt, um die Gegner schneller aus dem Spiel zu werfen.

 
 
 

 
 

Maillith Tischtennisplatten aus Polymerbeton

Rundlauf Tischtennis

Maillith Polymerbeton Tischtennisplatten sind besonders für den Outdoorbereich geeignet.

Dabei überzeugen die herausragenden Materialeigenschaften von Polymerbeton wie
ganzjährige UV- und Frostbeständigkeit, dauerhafte Oberflächenqualität (Feinschichtoberfläche ohne Poren), sowie Säurebeständig und Alterungsbeständigkeit.

Egal ob im Schulhof, Schwimmbad, Parks oder im Privathaushalt: Maillith Outdoor-Tischtennisplatten sind verschleißfrei und absolut wetterfest bei Regen, Sonnenlicht, Hitze, Kälte. Informieren Sie sich jetzt.

 
 
 

 
 
 
Schwimmen

Schwimmen ist eine Variante des Rundlaufs. Jeder Spieler, der ausscheidet lägt seinen Schläger auf den Tisch. Die dadurch entstehenden Hindernisse auf der Platte erhöhen den Schwierigkeitsgrad, weil Bälle z.B. verspringen können und plötzlich die Absprungrichtung ändern.

Eine weitere Variante ist das Spiel Geländetischtennis. Hier werden von Beginn an Hindernisse auf den Tischtennistisch gelegt (Steine, Hölzer, alles was griffbereit ist und eine passende Größe hat).

 
 
 

 
 
 
Ein Spieler gegen Zwei (Englisch)

Hier handelt es sich um eine Tischtennis-Variante für drei Spieler.

Das Spiel ist letztlich eine Mischung aus Einzel und Doppel: Ein Spieler auf der einen Seite, zwei Spieler auf der anderen Seite.

Der Einzelspieler muss Punkte sammeln. Punkte gibt’s für jeden gewonnenen Ballwechsel. Sobald der Einzelspieler einen Fehler macht, muss auf die gegenüberliegende Seite zum Doppelpartner wechseln. Der vorherige Doppelpartner linkerhand rückt nach und wird jetzt zum Einzelspieler.

Ob die Doppelspieler abwechselnd gemäß Wettkampfregel spielen, wer aufschlägt sowie die zu erreichende Punktzahl, kann individuell festgelegt werden.

 
 
 

 
 
 
Tischtennisplatte für 4 Spieler
Tischtennisplatte für 4 Spieler

Es gibt spezielle Tischtennisplatten für vier Spieler. Die Tischtennistische sind rund oder abgerundet und haben zwei Netze die sich im 90 Grad Winkel kreuzen.

An so einem Tisch können die Spieler jeder gegen jeden spielen. Die Ballwechsel können gerade und diagonal erfolgen. Wichtig ist, dass der Ball wie beim herkömmlichen Tischtennis nur einmal vor dem Rückschlag aufkommen darf.

Pro Spielfläche darf nur ein Ball aufkommen. Verpasst ein Spieler einen Schlag, gibt es Punktabzug. Im Spiel sind zwei Bälle.

Besondere Herausforderung hierbei: Die Spieler müssen den Ball genau platzieren und dürfen sich nicht von den Spielgeräuschen der anderen Spieler und des anderen Balls ablenken lassen.

Die Startpunktzahl kann individuell festgelegt werden.

 
 
 

 
 
 
Doppel

Genau wie beim Tennis kann auch Tischtennis im klassischen Doppel gespielt werden. Jeweils zwei Spieler stehen sich gegenüber.

Der Aufschlag erfolgt diagonal und zwar immer von links auf die rechte Plattenhälfte des Gegners. Die Ballannahme erfolgt abwechselnd.

 
 
 

 
 
 
Topspin Spiel

Beim Top-Spin Spiel wird ausschließlich Top-Spin gespielt. Der Top-Spin ist ein Offensiv-Schlag bei dem der Schläger halb über den Ball gezogen wird. Das gibt dem Ball eine abfallende Flugkurve, beschleunigt ihn und lässt ihn flach abspringen.

Der Schlag geht sowohl mit der Vorhand als auch mit der Rückhand. Das Spiel ist ein typisches Trainingsspiel, um diese Schlagtechnik zu verbessern.

In der Regel wird beim Top-Spin der Oberkörper stark mit eingesetzt und noch mehr Wucht in den Schlag zu bekommen (chinesische Technik). Es gibt aber auch die europäische Variante, wo die Bewegung mehr aus der Schulter kommt.

 
 
 

 
 
 
Ballon-Spiel

Beim Ballonspiel wird über das eigentliche Netz noch ein zweites, deutlich höheres gespannt. Der Ball muss also in einer hohen und engen Flugkurve hin und her gespielt werden.

Es kann vor Spielbeginn festgelegt werden, ob der Ball auch durch den Zwischenraum zwischen den beiden Netzen gespielt werden darf. Das erhöht den Schwierigkeitsgrad, weil der Gegner auf hohe und tiefe Bälle gefasst sein muss.

 
 
 

 
 
 
Beidhändiges Tischtennis oder Penholder Griff

Die Spieler spielen jeden Schlag abwechselnd mit der linken und der rechten Hand. Eine Alternative ist die wechselnde Griffhaltung des Schlägers (Penholder-Griff, Classic-Griff).

Das schult die Koordination und das Ballgefühl.

 
 
 

 
 
 
Service-King

Bei diesem Spiel geht es darum, seinen Aufschlag (Service) zu trainieren. Die Aufschläge sollen möglichst platziert beim Gegner landen. Es funktioniert ähnlich wie beim Torwandschießen: Am gegenüberliegenden Ende der Tischtennisplatte werden zwei Ballfangnetze aufgebaut (eine für jede Hälfte). Ziel ist, dass der servierte Ball in Ballfangnetz landet.

Die Anzahl der Versuche pro Spieler wird vorher festgelegt. Wer die meisten Bälle versenkt, gewinnt.

 
 
 

 
 
 
Partner Returnboard

Der Trainingseffekt bei diesem Spiel ist die Ballanahme zu verbessern und den Ball möglichst lange im Spiel zu halten.

Als Hilfsmittel benötigt man zwei Returnboard, die jeweils diagonal gegenüberliegend am Tischtennistisch montiert werden.

Die Spieler können den Ball entweder an das Returnboard spielen oder zum Gegner. Sprint der Ball vom Board ins Aus oder wird ein anderer Fehlschlag produziert, erhält der Gegner einen Punkt.

 
 
 
 
 

 
 
 
 

Spiele mit mehreren Tischtennisplatten

 
 
Spielvariante:
Beschreibung:
 

 
 
Kaiserspiel

Das Kaiserspiel ist eine tolle Turniervariante. Benötigt werden mindesten 3 Tischtennistische. Je mehr, desto besser, da das Turnier dann länger und spannender wird.

Zu Beginn des Spiels werden zwei Tische als Kaiser-Tisch (Gewinner-Tisch) und Looser-Tisch bestimmt. Dazwischen stehen die anderen Tischtennistische. Idealerweise stehen die Tische in einer Reihe, das die Spieler von Tisch zu Tisch weiterziehen müssen.

An jedem Tisch spielen zwei Spieler gegeneinander. Der Verlierer rückt ein Tisch weiter Richtung Looser-Tisch, der Gewinner Richtung Kaisertisch.

Der endgültige Gewinner ist der, der am Ende am Kaisertisch gewinnt.

Entweder wird bei dem Turnier nach Zeit gespielt oder nach einer festgelegten Punktzahl. Wer bspw. nach 2 Minuten führt oder zuerst 7 Punkte hat, hat die Runde gewonnen.

 
 
 

 
 
 
Jeder gegen jeden (Kreuzchenspiel)

Bei dieser Turnierform wird in Doppeln gespielt. Die Paarungen werden bei jeder Runde neu zugelost, so dass jeder gegen jeden spielt. Spieler mit derselben Nummer bilden ein Doppel.

Die Spieler aus dem Gewinner-Paar erhalten ein Kreuzchen. Der Spieler, der am Ende die meisten Kreuzchen gesammelt hat, gewinnt.

 
 
 

 
 
 
Verflixte 7

Man benötigt 7 Spieler und 3 Tische.

An Tisch 1 und 3 sind zwei Spieler fest "verankert". Gegen diese Ankerspieler müssen Punkte gemacht bzw. verteidigt werden.

Die restlichen 5 Spieler erhalten 20 Punkte auf ihr Konto. 2 von ihnen werden den Ankerspielern zugelost. Spieler 1 geht zum Ankertisch A, wo das Punktekonto mit jedem Punktgewinn aufgebessert werden kann, Spieler 2 geht an den Ankertisch B, wo jeder Punktverlust vom Punktekonto abgezogen wird.

Die anderen 3 Spieler spielen Rundflauf am Tisch in der Mitte.

Der Spieler, der beim Rundlauf ausscheidet tauscht mit Spieler 2, der Spieler, der den Rundlauf gewinnt, mit Spieler 1. Der Verlierer des Rundlaufendspiels bleibt am Rundlauftisch.

Gesamtsieger ist, wer zuerst eine bestimmte Punktzahl erreicht hat.

 
 
 

 
 
 
Rundlauf an 2 Tischen

Hier handelt es sich um eine vergrößerte Variante des Rundlaufs. Die Laufwege werden länger. Wer einen Fehler macht, bleibt im Spiel. Ziel ist es durch Schlagvariationen (hohes Anspiel) den Rundlauf im Fluß zu halten. Es darf auch überholt werden.

 
 
 

 
 
 
Vierertisch

Es gibt offizielle Vierertisch-WM. Hier werden 4 TT-Platten nebeneinander anliegend aufgestellt.

Die Herausforderng besteht in der größeren Spielfläche und den längeren Laufwegen.

Es gibt vom normalen TT abweichende Regeln: 

  • Der Ball darf 2-Mal aufspringen
  • Man darf sich auf dem Tisch abstützen
  • Aufschlag erfolgt wie beim Tennis (2 Versuche, erster von rechts nach links, zweiter umgekehrt.

Gespielt werden kann im Doppel und im Einzel.

 
 
 

 
 
 
7-Punkte-Ablösespiel

Man benötigt mindestens 3 Tischtennisplatten und eine Bank für die Spieler, die gerade nicht spielen.

An den Tischen wird bis 7 Punkte gespielt (keine 2-Punkte-Vorsprung-Regel). Der Sieger muss auf die Bank. Der erste Banksitzer rückt nach und spielt gegen den Verlierer. Seine vorher erspielten Punke bekommt er als Vorsprung. Hat er bspw. 4:7 verloren, geht er mit 4:0 in Führung.

Es handelt sich um ein reines Trainingsspiel. Es gibt keinen Gesamtsieger.

 
 
 

 
 
 
Koordination

Zwei Tischtennistische werden parallel nebeneinander aufgestellt. Das Zuspiel erfolgt längs und quer: jeweils 2 Spieler an den kurzen Seiten und jeweils 2 Spieler an den langen Seiten der sich gegenüber stehenden Tischtennisplatten, spielen sich die Bälle zu. Die Bälle sollen sich dabei  nicht berühren.

 
 
 

 
 
 
Schwarz-Weiß-Spiel

Es werden 4 Tische benötigt, die nebeneinander stehen. 8 Spieler werden in zwei Mannschaften aufgeteilt (Schwarz und Weiß).

Die Spieler spielen im Einzel schwarz gegen weiß. Es wird auf Zeit gespielt. Wer nach bspw. 2 Minuten mehr Punkte hat, gewinnt.

Für jedes gewonnene Spiel erhält die Mannschaft einen Punkt.

Die Spieler können innerhalb ihrer Mannschaft beliebig oder regelmäßig in eine Richtung wechseln.

 
 
 

Darum ist Tischtennis als Sport bzw. Freizeitsport so gesund

  • Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten
  • Verbesserung der Reaktionsfähigkeit
  • Verbesserung des Gleichgewichts
 
 

Vorteil Outdoor-Tischtennis

Jeder kann Tischtennis spielen. Man braucht dafür nicht einmal eine Halle oder einen Verein. Outdoor-Tischtennis heißt die Lösung:

  • Öffentlich zugänglich (Parks, Schwimmbäder, Schulen, etc.)
  • Geringe Kosten (kein aufwendiges Equipment)
  • Kann bis ins hohe Alter gespielt werden
  • Breitensport
  • Gesund (Lifetime-Sportart), macht fit und fördert Konzentration, Koordination und Ausdauer
  • Verbindet (Gesellschaftssport)
  • Tischtennis ist die erste Spielsportart, die als Gesundheitssport durch das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) anerkannt ist.
  • Jede Menge Spaß
  • Motivation durch spielerisches Element
 
 

Tischtennis ist spannend

  • Schnelle Ballwechsel
  • Präzisionsarbeit der Spieler
  • Schmetterball bis 170 km/h schnell (schnellste Ballsportart der Welt)
 
 

Fazit: Outdoor-Tischtennis hat das Potential zum Volkssport. Immer mehr Hobbyspieler zieht es nach draußen. Man verabredet sich zum Spiel im Park und es gibt mittlerweile richtige Beton-Tischtennisplatten Cracks.

 
 
 
 
Produktblatt als Download
Werkstoff ohne Konkurrenz

Polymerbeton ist ein idealer Werkstoff für Anlagen und Aufbauten im Freien.

 
 

(PDF - 2,49 MB)

 
 
 
Maillith Produkte in der Übersicht
Maillith Produkte aus Polymerbeton

Polymerbeton ist ein idealer Werkstoff für Anlagen und Aufbauten im Freien.

 
 
Pressetext
FAZ Artikel

"Maillith ist Weltmarktführer für Spielgeräte aus einem besonderen Material."
FAZ Artikel vom 03.09.2015

 
 

(PDF - 217 KB)

 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Maillith GmbH
Schlagmühlenweg 41
36341 Lauterbach

Tel. (0 66 41) 96 78 0
Fax (0 66 41) 96 78 20
E-Mail: info@maillith.de

Geprüfte Sicherheit

TÜV Süd und GS geprüfte Sicherheit

Maillith Produkte gefertigt in Lauterbach

Made in Germany