Outdoor Kletterwände Boulderwände
Einmal für immer
10 Jahre Garantie

Boulderwände aus Polymerbeton

Dauerhafter Outdoor Kletterspaß – absolut verschleißfrei

Outdoor Boulderwände sind sehr beliebt. Gerade bei Schulen - und hier speziell bei Grundschulen - ist die Nachfrage sehr groß. Eine Kletterwand in Absprunghöhe bietet jede Menge Spaß und schult die Kraft, Koordination und Körperbeherrschung – und das bei größtmöglicher Sicherheit. Seilsicherung und Aufsicht sind nicht notwendig. Das macht die Boulderwand ideal auch für Spiel- und Sportplätze oder Jugendherbergen.

Modulare Bauweise - Vielzahl an Klettervarianten möglich

Weil die Maillith Boulderwände modular aufgebaut sind, bieten sie eine Vielzahl an Klettervarianten. Die Elemente sind drehbar gelagert und die einzelnen Module können in Winkeln von 90°bis 180° Grad zueinander montiert werden.

Grundsätzlich stehen Elemente mit glatter, schieferartiger Oberfläche und Elemente mit felsähnlicher, rauer Oberfläche zur Auswahl. Zwischen den Kletterelementen aus Polymerbeton kann zur Abwechslung auch ein Kletternetz gespannt werden.

Maillith Kletteranlagen können passend zu den individuellen Bedürfnissen und Platzverhältnissen vor Ort installiert werden.
Im Folgenden werden beispielhaft einige Installationsmöglichkeiten aufgezeigt.

Variantenbeispiele:

Bei den freistehenden Boulderwänden gibt es zwei Typen, die sich in der Oberflächenstruktur, der Geometrie der einzelnen Elemente und bei den Griffen unterscheiden.

•    Typ I – Schieferplattenstruktur, gerade und gebogene Elemente, Griffanordnung variabel
•    Typ II – Felsstruktur, nur gerade Elemente, Griffanordnung fix

Typ III ist eine Boulderwand für die Montage an bestehende Betonwände.
Diese Kletterelemente sind ausschliesslich in Schieferplattenstruktur verfügbar.

Modellübersicht - Maillith Outdoor Boulderwände

Polymerbeton Boulderwände von Maillith sind wegen ihrer Witterungsbeständigkeit, der einfachen Montage und der Normung nach DIN EN 1176 Spielplatzgeräte ideal für den Außeneinsatz.

Alle unsere Polymerbeton-Produkte werden an unserem Standort in Lauterbach gefertigt. Bis auf Kleinteile kommen fast alle weiteren Zukaufteile aus Europa. Auch hier garantieren wir höchste Qualität.

Es gibt unsere Boulderwand in drei verschiedenen Modellen:
Typ I und Typ II sind freistehend, Typ III ist für die Wandmontage an bestehenden Betonwänden.

Boulderwand Typ I

Maillith Boulderwand Typ I
  • Freistehend, beidseitig bekletterbar
  • Oberfläche in Schieferplattenstruktur
  • Gerade und gebogene Elemente kombinierbar
  • Kletterfläche je Element: 1,40 m x 2,40 m (BxH)
  • Neue Griffe können hinzugefügt werden
  • Bestehende Griffe können versetzt werden

Boulderwand Typ II

Kletterwand Typ II von Maillith
  • Freistehend, beidseitig bekletterbar
  • Grobe, sehr naturähnliche Felsstruktur
  • Griffige Oberfläche
  • nur gerade Elemente
  • Maß: wie Typ I
  • Fixe Griffanordnung

Typ I gibt es auch in Kombination mit einem Kletternetz

Boulderwand mit Kletternetz

Boulderwand Typ III

Boulderwand Typ III von Maillith
  • Wandmontage, allerdings ausnahmslos an bestehende Betonwände
  • Oberfläche in Schieferplattenstruktur
  • Kletterfläche je Element: 1,25 m x 2,40 m (BxH)
  • Neue Griffe können hinzugefügt werden
  • Bestehende Griffe können versetzt werden

Installation der Maillith Boulderwand - Keine grosse Planung notwendig

Die Installation der Maillith Boulderwand bedarf keiner umfangreichen Planung. Im Vorfeld sprechen wir ab, welche Elemente Sie aufbauen wollen und wie diese angeordnet sein sollen. Wichtig ist, von Anfang an die vorgeschriebenen Fallschutzbereiche einzuplanen. Bauseits wird vorab das Fundament nach unserem Fundamentplan erstellt. Bei der Montage werden dann die Stützen in das Fundament gesetzt und dort vergossen. Die Kletterelemente werden von oben auf die Stützen geschoben.

Wir empfehlen für die Kletteranlage eine Mindestbreite von 4,5 m.
Haben Sie Fragen zur Gestaltung einer Kletterwand auf Ihrem Spielplatz / Schulhof / Kindergarten?
Möchten Sie eine Montageanleitung vorab zum besseren Verständnis?
Wir sind Ihnen gerne behilflich. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Individuelle Gestaltung – Farbige Boulderwandstützen

Auf Kundenwunsch können die stahlverzinkten Boulderwand-Stützen auch in verschiedenen Farben geliefert werden. Das Beispiel (siehe Bild) zeigt eine Boulderwand mit gelben Stützen passend zur Gebäudefassade.

Die stahlverzinkten Stützen werden mit der gewünschten Farbe pulverbeschichtet. Als Farbe sind alle RAL-Farbtöne wählbar. Die Pulverbeschichtung dient nicht nur der individuellen Optik sondern schützt die Metallstützen auch zusätzlich vor Umwelteinflüssen.

Weil das Beschichtungsmaterial frei von Lösungsmitteln ist, ist die Pulverbeschichtung besonders umweltfreundlich.

Farbige (hier gelb) stahlverzinkten Boulderwand-Stützen
Farbige (hier gelb) stahlverzinkten Boulderwand-Stützen

Boulderwand bauen

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten eine Outdoor Boulderwand zu bauen. Entweder Sie befestigen Griffe und Halterungen auf einem bestehenden Untergrund oder Sie montieren eine fertige Boulderwand, modular aufgebaut, bestehend aus Kletterpaneelen.

Entscheidend ist die richtige Dimensionierung der Kletterwand. Damit mehrere Personen klettern können, sollte die Wand mindestens 5 m breit sein. Es gilt jedoch: je breiter desto besser. Für den Einsatz in Schulen oder auf Spielplätzen hat sich eine Höhe von 2,5 m bewährt. Für ausreichend Kletterabwechslung sorgen die variierbaren, TÜV-geprüften und kindgerechten Klettergriffe.

Die freistehenden Maillith Polymerbeton Boulderwände Typ I und II bestehen aus den Polymerbeton Kletterflächen in Einheitsgröße sowie den stahlverzinkten Stützen, die im Boden einbetoniert werden. Typ III ist zur Wandmontage an dübelfähigen Vollbetonwänden konzipiert.

Alle unsere Polymerbeton-Produkte werden an unserem Standort in Lauterbach gefertigt. Bis auf Kleinteile kommen fast alle weiteren Zukaufteile aus Europa. Auch hier garantieren wir höchste Qualität.

Zertifizierter Kletterspaß - Boulderwände für Spielplätze, Kindergärten und Schulen

Alle Maillith Kletterwände sind genau genommen Boulderwände, d.h. es wird stets in Absprunghöhe geklettert. Die Gesamthöhe der Boulderwände ist inklusive der individuell bestimmbaren Einstiegshöhe nicht höher als 3,00 m. Außer einem aufpralldämpfenden, normgerechten Untergrund (Mulch, Sand, etc.) sind keine Sicherheitsvorkehrungen und ist keine Schutzausrüstungen nötig.

Durch die modulare Bauweise für die variable Gestaltung, die einfache Montage und die Wartungsfreiheit sind Maillith Boulderwände ideal für den Einsatz in Schulen, Kindergärten und Spielplätzen. Eine Boulderwand als Spielgerät ist optimal für die Bewegungserziehung: Der Körperbeherrschung wird geschult, die Kraft gestärkt und die Koordination verbessert.
Die Maillith Boulderwand erfüllt die Spielplatznorm DIN EN 1176-1 und damit die besonderen Anforderungen für Sicherheit und Anwendbarkeit bei Kindern.

Optimales Sicherheitsniveau beim Klettern

DIN-Zertifizierung für Kletteranlagen

Klettern ist ein Grundbedürfnis von Kindern. Eine Boulderwand ist das ideale Sportgerät um Kindern die Möglichkeit zum Klettern zu geben. Denn Bouldern heißt Klettern in Absprunghöhe. Die Kinder können ihren Klettertrieb frei entfalten, ohne ein unnötiges Risiko einzugehen. Aufsichtspersonal zur Absicherung ist nicht notwendig.

Für Boulderwände gibt es spezielle sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren. Diese sind in der Norm DIN EN 12572-2 für künstliche Kletteranlagen beschrieben. Unter anderem sieht die Norm eine maximale Kletterhöhe von 3 m ohne Seilsicherung vor. Die Kletterwände müssen eine konstruktive Festigkeit aufweisen.

Für Boulderwände auf öffentlichen Arealen gilt die DIN EN 1176 für Spielplatzgeräte. Hierin beschrieben sind Anforderungen an Konstruktion, Material, Absturzsicherung und Witterungsbeständigkeit, um ein geeignetes Sicherheitsniveau beim Spielen zu gewährleisten.

Maillith Boulderwände aus Polymerbeton sind aufgrund ihrer Konstruktion und Materialeigenschaften ideal für den Einsatz in Schulen und auf Spielplätzen. Es handelt sich um Komplettsysteme, bestehend aus Kletterflächen aus verschleißfreiem, witterungsresistentem Polymerbeton mit Klettergriffen sowie Stützen aus verzinktem Stahl. Die Kletterelemente haben eine Höhe von 2,5 m. Art und Anordnung der TÜV-geprüften Klettergriffe sind kindgerecht gewählt. Maillith Boulderwände sind zertifiziert nach DIN EN 1176 und den Vorgaben der gesetzlichen Unfallversicherung ( DGUV ).

Standortwahl für Boulderwände

Bei der Wahl des Standorts einer Maillith Boulderwand müssen einige Dinge beachtet werden.

  • Grundsätzlich kann die Boulderwand im Innen- und Außenbereich aufgestellt werden

  • Wegen der Fallhöhe von 2,50 m ist ein aufpralldämpfender Untergrund (Mulch, Holzschnitzel, Sand, etc.) notwendig

  • Es muss genügend und hindernisfreie Aufprallfläche vor der Boulderwand vorhanden sein: mindestens    2,5 m

  • Die Boulderwand sollte nicht in stark frequentierten Durchgangsbereichen stehen

  • In Reichweite der Boulderwand dürfen sich keine elektrischen Leitungen befinden

  • Die Boulderwand muss regelmäßig überprüft werden. Bei Bedarf müssen Tritte und Griffe nachbefestigt werden und der dämpfende Boden erneuert/aufgefüllt werden

Die korrekte Benutzung einer Boulderwand

Bouldern erfordert keine speziellen körperlichen Voraussetzungen und es gibt keine vorgeschriebenen Bewegungsabläufe. Es gibt jedoch gewisse Grundtechniken, die das Klettern erleichtern.

Beim Klettern/Bouldern wird unterschieden wird zwischen Grifftechniken und Tritttechniken. Wichtig ist beim Klettern die Orientierung. Deshalb gilt, immer erst hinzuschauen, wo sich Tritte und Griffe befinden, bevor man (weiter)klettert.

Es gibt verschiedene Griffarten, je nach Schwierigkeitsgrad. Für einen festen Halt und zur Verminderung des Krafteinsatzes sollten die Griffe möglichst formschlüssig gegriffen werden.

  • Beim Obergriff greift man wie auf einer Leitersprosse und steigt nach oben

  • Beim Untergriff, greif die Finger in die Vertiefung auf der Griffunterseite und man drückt sich mit dem Handballen nach oben ab

  • Beim Seitgriff wird der Schwerpunkt seitlich verlagert (seitlicher Zug)


Wichtiger noch als das Greifen ist beim Bouldern der richtige Fußeinsatz. Bei richtiger Standfestigkeit kann das Körpergewicht auf die Füße verlagert werden. Die Arme werden entlastet, was viel Kraft spart. Es gibt verschiedene Tritttechniken für optimalen Halt je nach der aktuellen Position der Tritte und Griffe.

  • Durch den Auftritt mit der Fußspitze im rechten Winkel zur Kletterwand wird eine optimale Kraftübertragung erreicht.

  • Bei kleinen Tritten ist nicht ausreichend Platz für den Einsatz der Fußspitze. In diesem Fall muss man sich mit dem Innenrist oder Außenrist abstützen. Für besseren Halt kann die Ferse leicht angehoben werden. So wird der Druck auf den Tritt erhöht. Üblicherweise kommt diese Tritttechnik beim Querklettern zum Einsatz.

  • Klettern mit der Ferse ist bei sehr schwierigen Passagen gefragt, zum Beispiel wenn der Tritt sehr hochliegt. Mit dem Fersentritt kann man sich dann quasi auf den Tritt hieven und den Körper hochdrücken.

  • Der Reibungstritt ist ideal bei flachen Tritten oder direkt an der Wand. Die Fußfläche wird komplett aufgesetzt, die Ferse nach unten gedrückt. Die Technik wird häufig bei Kletterwänden mit Vorsprüngen eingesetzt. Man klebt regelrecht an der Wand.

Maillith Boulderwände - Kletterspaß für Generationen

Maillith Boulderwände sind wartungsfrei. Das Material Polymerbeton hält allen Witterungseinflüssen problemlos stand – über viele, viele Jahre. Unsere Outdoor Kletterwände sind eine Investition für´s Leben. Generationen von Kindern können ein und dieselbe Wand benutzen.

In ganz Deutschland stehen unsere Kletterwände für draußen. Wir liefern auch europaweit, z.B. nach Schweden, Tschechien oder in die Schweiz.

Maillith Reparatur- & Ersatzteile Service

Die Outdoor Spiel- und Sportgeräte von Maillith werden häufig in öffentlichen Anlagen wie Schulhöfen und Spielplätzen aufgestellt. Zwar können Wind und Wetter den Maillith Produkten nichts anhaben. Es kann hier jedoch zu Beschädigungen durch Vandalismus oder einfach durch Unachtsamkeit oder Unfälle kommen.

Eine Vielzahl von Einzelteilen unserer Spiel- und Sportgeräte können Sie im Bedarfsfall separat ersetzen – angefangen von der Plattenhälfte eines Tischtennistisches bis hin zu einem Gummipuffer eines Fussballkickers.

Für diesen Fall gibt es den Maillith Ersatzteile Service: Beschädigte Teile können auf Anfrage nachgeliefert und ausgetauscht werden.

Mit dem Maillith Reparatur Kit können Sie Reparaturen von beschädigten Oberflächen mit etwas handwerklichem Geschick auch selbst durchführen.

Reparieren, statt neu kaufen:
einmal für immer - Maillith!

Übungen und Spiele für die Outdoor Kletterwand

Planen Sie viel Platz für die Kletterwand ein. Denn je breiter die Boulderwand für draußen, desto leichter können Übungen und Spiele mit größeren Kindergruppen durchgeführt werden. Denken Sie dabei an den vorgeschriebenen Fallschutz ringsum. Ebenfalls wichtig ist eine hohe Griffdichte für den Nutzwert der Boulderwand.

Damit die Kinder lange Zeit Spaß am Klettern haben, sind neben der Qualität der Outdoor Boulderwand auch immer wieder neue Herausforderungen zu stellen. Hier stellen wir Ihnen einige Spiele vor, die ideal sind, um Kinder zum Klettern zu motivieren.

Verbesserung der Geschicklichkeit

  • Klettern ohne Geräusche zu produzieren
    (Kletternder mit Glöckchen am Fuß wird von Mitschülern mit verbunden Augen erkannt)
  • Klettern mit Handicap
    (z.B. mit Gegenstand auf dem Kopf oder zwischen den Beinen)

Schulung des kooperativen Handelns

  • Klettern ohne das die Verbindungsschnur reißt
    (Zwei Kinder klettern zusammen, verbunden mit Klopapier oder einem anderen leicht reißbarem Material)
  • Tritte/Griffe ansagen
    (Einer klettert, der andere sagt an, welche Tritte und Griffe zu benutzen sind)

Klassische Boulderspiele

  • Klettern nach Farben
    (nur Griffe/Tritte einer Farbe dürfen benutzt werden)
  • Gegenstände sammeln
    (an den Griffen oder an der Wand werden Gegenstände, z.B. Bierdeckel, angebracht, die dann eingesammelt werden müssen)

Maillith Boulderwände - Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Material der Kletterplatten: Polymerbeton
  • Material der Stützen: verzinkter Stahl
  • UV- und frostbeständiges Material sorgt für maximale Verschleißarmut und dauerhafte Oberflächenqualität
  • Polymerbeton ist recyclebar
  • 10 Jahre Garantie
  • Zertifiziert nach DIN EN 1176 Spielplatzgeräte
  • Konzipiert nach den Vorgaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Video: Einfache Reinigung von Maillith Produkten am Beispiel einer Tischtennisplatte aus Polymerbeton


Ratgeber

 
Ansprechpartner
Sabine Wendorff - Maillith

Sabine Wendorff
Anfragen / Beratung

(0 66 41) 96 78 11
(0 66 41) 96 78 20

E-Mail schreiben:
sbnwndrffmllthd

Thomas Wagner - Maillith

Thomas Wagner
Einkauf / Verkauf

(0 66 41) 96 78 14
(0 66 41) 96 78 20

E-Mail schreiben:
thmswgnrmllthd

Datenblatt als Download

Geprüfte Sicherheit

Unsere Boulderwände sind zertifiziert vom TÜV-Süd.

Pressetext

"Maillith ist Weltmarktführer für Spielgeräte aus einem besonderen Material."
FAZ Artikel vom 03.09.2015

Werkstoff Polymerbeton

Polymerbeton ist der perfekte Werkstoff für robuste Outdoor Spielgeräte.

Hinweise zu externen Komponenten und Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine bessere Nutzererfahrung zu ermöglichen, speichert unsere Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Detaillierte Informationen über den Einsatz und Beschreibung aller Cookies erhalten Sie unter "Datenschutz".