Outdoor Tischtennisplatten für Schulen

Outdoor Tischtennisplatten für Schulen bzw. Schulhöfe

Welche Tischtennisplatte ist am besten geeignet für den Schulhof?
In diesem Artikel finden Verantwortliche alle wichtigen Informationen darüber, was Sie beim Kauf einer Outdoor Tischtennisplatte für die Schule beachten müssen.
 
 
 
 

 
 
 

Welche Tischtennisplatte für den Schulhof?

Tischtennisplatte aus Beton
Tischtennisplatte aus Beton
Tischtennisplatte aus Polymerbeton
Tischtennisplatte aus Polymerbeton
 
 
 

Beton vs. Polymerbeton

Als fest verankerte Outdoortischtennisplatten für Schulhof, Parks und Freizeitanlagen wurden und werden häufig Betontischtennisplatten verwendet. Die Tische sind oftmals aus einem Stück gegossen. Es gibt keine Schraubverbindungen. Solche Betontischtennistische werden von Spielplatzgeräteherstellern und -händlern angeboten.

Beton ist zweifellos ein robustes Material. Auf lange Sicht hat Beton aber große Defizite bei der Wetterbeständigkeit. Durch die Poren können Feuchtigkeit und Schmutz eindringen. Friert das Wasser können Teile abgesprengt werden. Die Platte ist dann nicht mehr bespielbar. Reparaturen sind meist aufwendig und unwirtschaftlich.

 
 
Die Empfehlung: Tischtennistische aus Polymerbeton

Tischtennisplatten aus Polymerbeton dagegen sind leichterrobuster und wetterbeständiger. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Farben und Sie können mit Logos und Schriftzügen bedruckt werden, was besonders für Schulsponsoren interessant ist.

Hinzu kommen die deutlich besseren Spieleigenschaften der Polymerbetonplatte gegenüber einer Betonplatte. Die Oberfläche ist glatt und porenfrei. Das Ballabsprungverhalten ist ähnlich dem einer Turniertischtennisplatte.

Maillith Polymerbeton Tischtennisplatten - dauerhaft wetterfest
 
 

Wichtig: Gemeinsame Kaufentscheidung

Bei der Anschaffung einer Tischtennisplatte ist es sinnvoll bzw. erforderlich alle Beteiligten in die Entscheidungsfindung einzubeziehen. Dem Entschluss eine Tischtennisplatte (oder mehrere) für den Schulhof anzuschaffen, ist meistens auch schon eine demokratische Entscheidung vorausgegangen. In Rahmen des bundesweiten Schulprojekts „Kompetenzen stärken und Talente fördern“ beispielsweise wurde an einem Gymnasium in Thüringen (Leinefelde) eine Tischtennisplatte angeschafft. Es ging darum, dass sich Schüler stärker in demokratische Prozesse einbringen, im konkreten Fall ging es um die Mitwirkung der Schüler bei der Gestaltung des Pausenhofs.

Beauftragt mit dem konkreten Kauf der Tischtennisplatte, also der Sondierung von Angeboten wird entweder der Hausmeister der Schule oder ein Kollege aus der Fachschaft Sport. Möglich ist auch, dass sich der Schulleiter der Sache höchstpersönlich annimmt oder Sekretariatspersonal sich darum kümmern muss.

Mit Sponsoren wie zum Beispiel Schulfördervereinen kommen weitere Beteiligte in Spiel. In diesem Zusammenhang ist es möglich, dass ein Förderverein federführend bei  der Anschaffung der Tischtennisplatte ist – natürlich in Absprache mit der Schule.

 
 

Finanzierung der Tischtennisplatte

Schuletat durch Spenden aufstocken

Tischtennisplatten für Schulhöfe stehen dauerhaft im Freien. Hier spielen Sicherheit und Robustheit eine wichtige Rolle. Der Preis für eine solche Outdoor Tischtennisplatte ist deutlich höher als TT-Platten für den Privatgebrauch .

Wenn die finanziellen Mittel der Schulen begrenzt sind, können Sponsoren und Fördervereine aushelfen.

Viele Schulen haben einen Förderverein. Es handelt sich in der Regel um einen Zusammenschluss von Eltern, Lehrern, Freunden und Ehemaligen sowie Unternehmen, die die Anliegen der Schulen unterstützen wollen. Schulfördervereine sind ‒ neben  Stiftungen, Unternehmen (Sponsoren) und Privatpersonen ‒ für Schulen in Deutschland die wichtigsten Drittmittelgeber .

Schulbasare zur Geldbeschaffung

Weihnachtsbasare, Kunstbasare, etc. sind fester Bestandteil vieler Schulen. Schüler engagieren sich für einen guten Zweck, um mit den Verkaufserlösen beispielsweise Kinder in Not zu unterstützen. Natürlich können sich die Schüler mit den Basarumsätzen auch gerne selbst etwas Gutes tun, zum Beispiel mit dem Kauf einer Tischtennisplatte. Zuvor muss jedoch ein mehrheitsfähiger Beschluss gefasst worden sein, wie das Geld verwendet wird.

 
 
 

Vorteile der Maillith Tischtennisplatten


Mit anderen Worten, die Maillith Tischtennisplatte bleibt dauerhaft schön wie am ersten Tag.

Der Hersteller Maillith bietet eine große Auswahl an verschiedenen Polymerbeton Tischtennisplatten.
Auf die wetterfesten Tischtennisplatten gibt Maillith eine Garantie von 10 Jahren.

 
 
10 Jahre Garantie auf Maillith Produkte

Höchste Qualität und Langlebigkeit

Wetterfester Polymerbeton

Ganzjährig wetterbeständig

 
 
 

Wichtig: Sicherheitsaspekte berücksichtigen

Beim Kauf der Tischtennisplatte ist auf Zertifikate zu achten. Wichtig ist, dass die Tischtennisplatte den  Richtlinien für Schulen betreffs Bau und Ausrüstung (GUV-SR2001) entspricht. Das bedeutet, dass Spielgeräte auf dem Schulhof der DIN 1176 für Spielplatzgeräte und -böden entsprechen müssen.

Die im Handel erhältlichen, fest verankerten Outdoor Tischtennisplatten entsprechen diesen Bestimmungen. Bei den Maillith Polymerbeton Tischtennisplatten beispielsweise handelt es sich um Qualitätsware aus Deutschland, TÜV geprüft und mit dem GS-Zertifikat.

Bei der Standortplanung der Tischtennisplatte ist darauf zu achten, dass um die Platte genügend Bewegungsraum vorhanden (mind. 2 m) und der Untergrund nicht rutschig ist. Außerdem muss das Gewicht der Tischtennisplatte berücksichtigt werden. Allein für die Verankerung im Boden ist ein fester Untergrund notwendig.

Mit diesen Details wird sich in aller Regel der Hausmeister der Schule beschäftigen.

Maillith Tischtennisplatten werden in Deutschland produziert und sind TÜV geprüft
Maillith Tischtennisplatten werden in Deutschland produziert und sind TÜV geprüft
GS Zeichen / TÜV-Siegel
 
 
 

Die Alternative: Alte Beton Tischtennisplatten sanieren

 
 

Auf vielen Schulhöfen befinden sich Tischtennisplatten. Da es sich oftmals um alte Beton Tischtennisplatten handelt, sind diese teilweise verwittert und nicht mehr bespielbar. Sie stehen unbenutzt herum.

Das muss nicht sein und kann in wenigen Handgriffen geändert werden. Mit MaillithSanierungsplatten können alte Beton Tischtennistische schnell repariert werden und sind dann dauerhaft wetterresistent. Gerade wenn das Schulbudget einen Tischtennisplatten Neukauf nicht erlaubt, sind die Maillith Sanierungsplatten die günstigere Alternative.

 
 

Maillith Tischtennisplatten und die Vorteile für Sponsoren

Für Sponsoren bietet das Branding von Produkten eine tolle und einfache Möglichkeit zu zeigen, von wem sie gestiftet wurden. Bei Beton Tischtennisplatten verblassen aufgemalte Logos und Schriftzüge mit der Zeit. Nach und nach verblasst im wahrsten Sinne des Wortes die Erinnerung an den freundlichen Spender des Tischtennistischs.

Im Gegensatz dazu sind bei Polymerbeton Tischtennisplatten die Sponsorenlogos in der Spielfläche integriert. Das Sponsorenlogo bleibt gut sichtbar und lesbar wie am ersten Tag. Es ist genauso dauerhaft wetterbeständig wie die gesamte Tischtennisplatte – die somit eine Werbefläche für Jahrzehnte bietet.

TT-Platte mit Logo
TT-Platte mit Netz-bedruckung
 
 
 

Spende oder Sponsoring - Was ist zu beachten?

Beim Sponsoring handelt es sich um eine Zuwendung mit Gegenleistung. Eine Spende ist bedingungslos. Bei einer gesponserten Tischtennisplatte könnte die Gegenleistung eben die genannte Bedruckung der Platte mit Sponsorenlogo sein – quasi eine Werbung für das Unternehmen, das die TT-Platte gesponsert hat.

Spende und Sponsoring werden steuerrechtlich unterschiedlich behandelt. Und hinter vielen Sponsoringangeboten lauern zu dem rechtliche Fallstricke, die unter Umständen mehr Ärger als Nutzen bringen können.

Aus diesem Grund ist es ratsam, Spenden- und Sponsoringaktionen nicht direkt als Schule durchzuführen, sondern vom Schulförderverein abwickeln zu lassen. Abgesehen von dem steuerlichen Vorteil, dass der Förderverein gemeinnützig ist, ist die Außenwirkung meist eine sehr viel positivere und sympathischere, wenn der Förderverein und nicht die Schule hinter einer solchen Aktion zu erkennen ist.

 
 

Attraktive Schulhof-Gestaltung mit Tischtennisplatten

Der Pausenhof ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Schule. Als Bewegungs- Aufenthalts und Erholungsraum erfüllt er gleich mehrere Zwecke und sollte dementsprechend ausgestattet - und sicher sein.

Entsprechend seiner Zwecke ist die Aufteilung des Pausenhofs in Zonen sinnvoll, also in Bewegungs- und Ruhezonen. Für die Bewegungszonen bieten sich Spielgeräte an, die bei geringem Flächenbedarf viel kindlichen Bewegungsdrang abbauen. Ideal aus Sicht der Bewegungsförderung und besonders populär sind Tischtennisplatten.

Neben dem Sicherheitsaspekt spielt bei der Anschaffung von Tischtennisplatten für die Schule vor allem der Kostenfaktor eine wichtige Rolle. Denn Schulen haben oftmals ein geringes Budget für solche Anschaffungen, die staatlichen Mittelzuweisungen sind leider rückläufig. Beim Kauf sollte man jedoch immer auf Qualität achten und eine Tischtennisplatte erwerben, die möglichst lange hält.

 
 
 
 
 
 
Produktblatt als Download
Werkstoff ohne Konkurrenz

Polymerbeton ist ein idealer Werkstoff für Anlagen und Aufbauten im Freien.

 
 

(PDF - 2,49 MB)

 
 
 
Maillith Produkte in der Übersicht
Maillith Produkte aus Polymerbeton

Polymerbeton ist ein idealer Werkstoff für Anlagen und Aufbauten im Freien.

 
 
Pressetext
FAZ Artikel

"Maillith ist Weltmarktführer für Spielgeräte aus einem besonderen Material."
FAZ Artikel vom 03.09.2015

 
 

(PDF - 217 KB)

 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Maillith GmbH
Schlagmühlenweg 41
36341 Lauterbach

Tel. (0 66 41) 96 78 0
Fax (0 66 41) 96 78 20
E-Mail: info@maillith.de

Geprüfte Sicherheit

TÜV Süd und GS geprüfte Sicherheit

Maillith Produkte gefertigt in Lauterbach

Made in Germany